Spielschulden Teil 5

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Ass

Spielschulden Teil 5Ich habe ihn jetzt 4 Tage nicht zu mir geordert. Doch jetzt werde ich ihn mal so richtig zeigen, was alles so am Abend in einer Öffentliche Toilette so alles passiert. Ich schreibe ihm eine Nachricht: „Heute Abend 21:00 Uhr bei mir! Sei pünktlich!!!“Es klingelt um 20:55 Uhr an meiner Tür. Ich öffne und es steht Chris vor meiner Tür. Nackt! Er strahlt mich stolz an. „Nicht schlecht,“ sage ich nur und ziehe ihn zu mir herein, dann schließe ich die Tür und sehe ihn mir genauer an. Ich drehe ihn um und was sehe ich da? Meinen Plug! Oder besser nur die Unterseite, denn er steckt bis zum Anschlag in seinem Arsch.Ich gebe ihm einen kleinen Klpaps auf seinen Arsch und sage: „Sehr gut. Komm mit ins Wohnzimmer. Gehe vor.“ Er dreht sich um und geht völlig normal. Vor vier Tagen ging er noch wie auf Eiern. Er hat sich den Plug wohl die letzten Tage selber immer wieder eingeführt. Sieht jedenfalls so aus. Als wir im Wohnzimmer angekommen sind, sieht er mich mit einem Lächeln an. Ich sage: „Und? Wie fühlt es sich so, mit einem Plug im Arsch?“ „Am Anfang etwas merkwürdig und es tat auch weh, aber nach einiger Zeit, ….. einfach geil. Jede Bewegung von mir macht ein unglaublich geiles Gefühl in meinem Arsch,“ erzählt er mir stolz. „Beim heraus ziehen tut es dann doch weh, aber ich habe mich jetzt ganz gut daran gewöhnt. Darf ich es Dir zeigen?“„Aber gerne. Darfst Dich auch mit dem Plug ficken, wenn Du möchtest. Mußt dich nur etwas beeilen, wir haben noch etwas anderes vor,“ sage ich und setze mich.Chris geht auf alle viere und zeigt mir den Plug in seinem Arsch.deleted Er wackelt mit seinem Arsch vor meinem Gesicht und gibt Laute der Geilheit von sich. Dann fängt er an sich den Plug aus seinem Arsch zu ziehen. Er stöhnt beim dicksten Teil. Doch dann, als er seine Rosette richtig geweitet hat, flutscht der Plug nur so aus seiner Arschfotze. Dann hebt er seinen Arsch und zeigt mir seine Fotze.deleted Was für ein geiler Anblick!!! Aber …. ich habe ja noch anderes mit ihm vor! Aber ein bisschen Spass gönne ich ihm noch mal und sage: „Darfst dich auch mit deinen Fingern noch mal ficken, wenn Du es möchtest. Heute bin ich mal großzügig.“Sogleich wandert seine Hand an seinen Arsch und streicht über seine Arschritze. Dann gleten gleich vier Finger ohne Problem in seinen Arsch.deleted Dabei Stöhnt er seine Geilheit nur so aus sich heraus! Er fickt sioch wie wild, dabei stöhnte er: „Oh ja, fick mich. Fick die kleine Drecksau. Nimm sie hart und fick sie in ihre kleine Fotze. Los! Nimm mich!“Ich spüre, wie in meiner Hose dieses gerne jemand möchte. Ich kann mich nur so beherrschen, mir nicht die Hose herunter zu ziehen und diese kleine Schwanz geile Drecksau zu ficken. Doch …. ich tue es nicht. Ich werde es mir für später aufheben. Verschoben ist nicht aufgehoben!„Genug jetzt!“ sage ich mit festem Ton: „Ziehe dich wieder an, aber vorher den Plug wieder in deinen Arsch!“ Er nimmt den Plug und drückt ihn mit einem festen Ruck in seine Arschfotze. Dabei stöhnt er wieder laut auf, vor Geilheit. Dann steht er auf , nimmt seine Kleider und zieht sich an. Die ganze Zeit hat er ein geiles Grinsen in seinem Gesicht und er wackelt die ganze Zeit mit seinem Arsch.Als er fertig ist, verlassen wir gemeinsam meine Wohnung, steigen in meinen Wagen und fahren zu einer öffentlichen Toilette im Stadtpark. Als wir vor samsun escort der Toilette stehen, sieht er mich erstaunt an und fragt erstaunt: „Was machen wir hier? Mußt Du pissen? Ich nicht.“„Pissen? Da sind bestimmt einige drinnen, die pissen wollen, und noch anderes! Also mache dich fertig,“ antworte ich. Er sieht mich erstaunt an. „Wie fertig machen?“„Man, Du sollst dich ausziehen!“ schnauze ich. Er sieht mich entsetzt an: „Ausziehen? Hier? Wir sind hier in aller Öffentlichkeit! Ich werde mich doch nicht auf einem öffentlichen Platz nackt ausziehen. Das geht jetzt aber zu weit!“ sagt er mit festem Ton und sieht mich dabei fest an. Er wird aufmüpfig! Ich greife fest in seinen Nacken und ziehe ihn zu mir heran: „Ich glaube es wäre besser für dich und deiner Arschfotzue, wenn Du machst was ich Dir sage!“ Danach drehe ich sein Gesicht zur Eingangstür und zeige ihm das Plakat an der Tür. Er sieht es entsetzt an und sagt: „Das bin ja ich!“„Weißt Du jetzt, was ich meine? Entweder Du ziehts dich jetzt hier aus, oder Du gesht so wie Du bist in die Höle des Löwen, ohne meine Aufsicht! Und was das bedeutet, kannst Du Dir ja wohl denken! Sie werden dich zerfleischen! Also, zieh dich hier aus, und ich gehe mit rein und passe auf, dass Dir nichts passiert!“ zische ich.Er nickt resigniert den Kopf. Ich lasse ihn los und er fängt an sich aus zu ziehen. Dabei sieht er sich ängstlich um und geht in eine Ecke des Gebäudes. Seine Kleidung legt er sorgfälltig in eine Ecke. Als er nur noch in seiner Unterhose ist, sieht er sich noch einmal ängstlich um und streift sie dann nach unten und legt sie zu den anderen Sachen. Seinen Schwanz und seine Eier bedeckt er mit seinen Händen.Es laufen ein paar junge Damen vorbei und grinsen breit. Dann folgen ein paar junge Männer. Der eine ruft: „Geiler Arsch! Heute schon was vor, Süße?“Innerlich grinse ich, dann winke ich ihm zu und er kommt zu mir. Ich öffne die Tür und schiebe ihn in den Vorraum. Dann folge ich und schließe die Tür. In der Toilette stehe mindestens 8 Männer. Alle drehen sich um, als wir den Raum betreten haben. Es ist auf einmal totenstill. Ich trete vor und sage: „Herzlich willkommen. Ich stelle euch gleich Chris vor. Er wird euch heute etwas zu diensten sein. Nur noch etwas vorweg, heute wird er nur wichsen oder blasen. Wer anfängt ihn ficken zu wollen, darf froh sein, wenn er nur rausfliegt! Ansonsten kenne alle die Preise. Jetzt zu meiner kleinen Spermageilen Schlampe.“ Ich drehe mich zu Chris und schiebe ihn in die Mitte des Raums. Er hält noch immer seine Hände vor seinen Schwanz und sieht völlig verschüchtert aus. „Ihr dürft euch jetzt von der Qualität der Schlampe einmal überzeugen. Wer möchte darf ihn auch berühren oder anfassen. Aber immer daran denken, nur anfassen!“ sage ich und trete etwas zur Seite.Einige Männer treten vor und fangen an Chris von allen Seiten zu betrachten. Einige nicken zustimmend. Andere grinsen lüstern und fangen an Chris zu berühren. Zuerst vorsichtig, doch dann werden sie mutiger. Sie streichen über seinen Rücken, dann über seinen Arsch. Dann streichen sie über seine Brust. Einer wird mutiger und fasst seine Hände an und zieht sie weg.Chris sein Schwanz ist in seiner ganzen Pracht zu sehen. Jetzt wollen alle Chris Schwanz sehen. Sie drängen sich um ihn. Dann greift einer an seinen Schwanz und wichst ihn vorsichtig. escort samsun Dabei sieht er Chris an und sagt: „Das gefällt Dir wohl, Du kleine Sau,“ sagt er und lässt den Schwanz wieder los. Der fällt allerdings nicht wieder in seine Ursprungsposition herunter, sondern bleibt auf fasst halber höhe stehen. „Man, seht euch das an, die Schlampe ist schon geil!“ ruft ein anderer und alle lachen laut auf.Ich beende die Schlampenschau mit den Worten: „So, dass wars jetzt. Ich hoffe ihr seid alle mit dem Material zufrieden und werdet euern Spass haben. Kommen wir jetzt zu dem Finanziellen. Ich sammel jetzt das Geld ein. Die Preise kennt ihr ja. Also, zückt eure Euro´s damit ihr gleich loslegen könnt.“Alle greifen noch ihrem Geld und alle zahlen. Alle nehmen das volle Programm! Chris wird wohl heute eine Spermadusche erhalten!Als ich das Geld eingesteckt habe, gehe ich zu Chris, gebe ihm einen kleinen Klapps auf seinen Arsch und drücke ihn dann in die Knie. Er sieht sich um und sieht wie ich in einigen Hosen eine Dicke Beule. Dann holen 2 schnell ihre Schwänze aus der Hose und halten sie Chris vor seine Maulfotze. Er ergreift sie zögernd mit beiden Händen und fängt an sie zu wichsen.„Los ins Maul damit! Wichsen kann ich alleine, dafür muß ich nicht bezahlen!“ schnauzt der eine. Chris sieht nach oben, dann den Schwanz an und langsam öffnet er den Mund. Dann lutscht er erst an der Eichel und dann saugt er den Schwanz tief in seinen Rachen. Der Mann stöhnt vor Geilheit auf.Während Chris den einen bläst, wichste er den anderen Schwanz richtig hart. Dann verlässt der eine Schwanz sein Maul und der zweite wird geblasen. Während dessen holen immer mehr Männer ihre Schwänze aus den Hosen und fangen an sie zu wichsen. Sie bilden einen Kreis um Chris und halten ihm abwechselnd ihren Schwanz vor sein Maul.Nach einiger Zeit fangen einige an sich zu küssen, während Chris ihnen den Schwanz bläst. Chris bläst wie wild. Er scheint jede Hemmung verloren zu haben. Wenn er glaubt, der eine Schwanz ist kurz vorm kommen, schappt er sich einen anderen und er bläßt diesen weiter.Inzwischen ist es in der Klappe so heiß geworden, dass sich einige sich ihren Oberkörper frei gemacht haben. Andere blasen sich ihre Schwänze gegenseitig. Überall wird gestöhnt vor Geilheit. Die Körper fangen an vor Schweiß zu glänzen und da schreit auf einmal ein Mann: „Ich kommmmm!!“ Er dränelt sich zu Chris, dieser schanppt sich den Schwanz und bläßt und wichst ihn wie wild. Dann entreist der Kerl Chris den Schwanz und fängt wie wild an zu wichsen. Chris öffnet sein Maul und streckt gierig die Zunge heraus. Dann fängt der Kerl an zu zucken und spritz unter lautem Gestöhne seine Ladung in Chris seinen Mund und in sein Gesicht! Eine mega Ladung! Chris saugt sich den Schwanz in den Mund und lutscht jeden Tropfen aus dem Schwanz heraus. Dann stöhnt der nächste. Auch er spritzt seine Ladung in seinen Mund und in sein Gesicht. Jetzt gibt es kein Halten mehr. Immer mehr spritzen Ihre Ladung Chris ins Gesicht. Inzwischen trift sein Gesicht vom Männersaft. Dicke Fäden hängen von seinem Gesicht herunterDie ersten werden schon wieder geil und blasen sich ihre Schwänze wieder steif. Hinten in der einen Ecke, sehe ich sogar zwei sich ficken. Mit den Händen hält sich der Bottom an dem Pinkelbecken fest und wird mit heftigen Stößen hart und brutal samsun escort bayan genommen. Dann auf einmal hört der Ficker auf, dreht sich um und spritet zu Chris. Er wichst kurz seinen Schwanz und spritz Chrsi seine Ladung ins Gesicht. Dann schibet er seinen Schwanz in seine Maulfotze und läßt sich den Schwanz säubern.Es wir immer heißer im Raum. Die ersten sind inzwischen nackt. Und was ich noch sehe, ist, dass Chris sein Schwanz steif und kurz vorm explodieren ist. Er hat nicht einmal eine Hand am Schwanz und er tropft nur so vor sich hin.Auch mein Schwanz ist kurz vorm explodieren. Ich gehe zu Chris, hebe ihn hoch. Als er steht, greife ich ans einen Schwanz und wichse kurz. Dann beuge ich ihn vorn über, direkt vor eine feuchte Eichel. Sofort verschwindet der Schwanz in seinem Mund.Ich öffne meine Hose und hole meinen steifen Schwanz heraus, greife mit beiden Hände an Chris seine Hüfte. Mein Schwanz steht direkt vor seiner Arschfotze und dann mit einem festen Druck verschwindet mein Schwanz in seinem Arsch.Chris stöhnt kurz auf. Der Schwanz gleite kurz aus seinem Mund, wird aber gleich wieder hinein gesaugt. Ich ficke ihn hart und mit festen Stößen. Einige Kerle maule kurz auf, weil sie auch die Arschfotze benutzen wollen, doch ich sehe sie nur kurz an und sie sind still.Dann stöhnt der Schwanzbesitzer in Chris seinem Maul auf: „Ich …. kommmmm!“ Und er fängt an wie wild zu zucken. Mein Schwanz explodiert mit ihm im Arsch. Mein Männersaft verteilt sich in mehreren Schüben im Darm. Der Vordermann verteilt seinen Saft im Mund und Chris sein Schwanz explodiert gleichzeitig mit unseren! Auch er Stöhnt mit uns. Dann spritzen weiter Männer ihren Saft auf Chris seinen Rücken, Arsch un Kopf. Er erhält eine richtige Spermadusche.Dann beruhigen sich die Männer. Sie sind jetzt mehrmals gekommen und nun rechtschaffen erschöpft. Ich ziehe meinen langsam erschlaffenden Schwanz aus der Arschfotze. Der Schwanz im Mund hat diesen bereits verlassen. Als Chris nun allein da steht, geht er vor Erschöpfung in die Knie. Er ist über und über mit Sperma voll. Es läuft langsam seinen Körper herunter. Einige fangen an den Saft mit den Händen auf zu fangen und Chris damit zu füttern.Und dann wird es langsam wieder ruhig im Raum. Die ersten Männer haben bereits den raum verlassen. Andere ziehen sich wieder an. Jeder der geht, gibt Chris noch einen kurzen Schlag auf seinen Arsch. Dann sind wir allein.Chris sieht mich an und ein leichtes Lächeln huscht über sein Gesicht. Ich streichel über seinen Kopf und sage zufrieden: „Na, war doch gar nicht so schlimm, oder?“ Er nickt und flüster: „Nein, es war geil.“„Dann kannst Du dich jetzt anziehen. Wir wollen jetzt nach Hause,“ sage ich ruhig zu ihm. Er steht auf und wir verlassen die Toilette. Draußen zieht Chris sich an, diesmal ohne Scham. Einige vorbei fahrende Autos hupen. Wir winken ihnen zu. Als Chris sich angezogen hat, gehen wir zum Auto und fahren zu mir.Bei mir zu Hause, darf Chris sich duschen. Er muß heute Nacht bei mir bleiben. Er darf bei mir im Schlafzimmer mit übernachten, allerdings nicht im Bett. Er schläft vor dem Bett auf dem Boden und nackt. Er bekommt noch von mir den Auftrag mich morgens zu wecken, wie ist ihm überlassen, nur geil muß es sein.Diese Geschichte ist ein gemeinschafts Produktion von mir und Chris. Ich habe den Text verfasst und die Bilder sind von Chris. Sofern eine Fortsetzung gewünscht wird, einfach anschreiben! Wir würden uns beide über Kommentare zur Geschichte freuen.Ansonsten, für alle Germanistiker hier: Behaltet einfach die Rechtschreibfehler, ich schenke sie euch!!!!

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yer işareti koy Kalıcı Bağlantı.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.