EILIN -Unfassbar geil-

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

EILIN -Unfassbar geil-Nicht lange nachdem ich mit Eilins Freund den Weltrekord im Dauerdart gebrochen habe, haben wir jeden Kontakt verloren. Ich weiß nicht warum, aber ich habe es einfach so akzeptiert. Wenn man allerdings über 60 Stunden Zeit hat um über alles mögliche nach zu denken dann ist auch die normalste Frau die schönste aller Zeiten!!! So auch Eilin!! Die Freundin meines Doppelpartners. Aber zwei Wochen danach klopfte es an meiner Tür. Es war Sonntag gegen Mittag und ich dachte es wäre meine Tochter….doch es war Eilin!! Ein kurzes “Hallo” und ich ließ sie herein. Ich war völlig überrascht und bat sie sich auf die Couch zu setzten. Ich stellte mich vor sie, wir sahen uns kurz an und keiner brachte ein Wort heraus.Sie war nicht die größte….lange dunkelblonde Haare, blaugraue Augen, ca. 165 cm groß, ungefähr 70 kg, ein liebes Gesicht, einen schönen Arsch und grosse Titten. Ich habe mir während ich sie immer wieder ansah ausgerechnet dass sie ungefähr 85h hatte. Also nicht gerade kleine Titten. Auch ihr praller Arsch ließ mir keine Ruhe. In den ganzen Stunden habe ich sie in Gedanken in alle Löcher gefickt, mein Schwanz zwischen ihre prallen Fickeuter gesehen und sah fast real dass sie mein Saft schluckte und der Rest ihre Fickfresse bedeckte. Doch niemals dachte ich daran dass das Wirklichkeit werden könnte!! Heute etwa?? Ich war mir nicht ganz sicher warum sie bei mir war.”Warum bist du hier?”fragte ich sie völlig ohne Hintergedanken. Ich sah sie an und dann sprudelte es förmlich aus ihr heraus!! “Der benutzt mich nur, wenn was schief geht bin ich schuld und der fickt so schlecht dass mir die Lust vergeht!! Ich will endlich mal wieder richtig benutzt und durchgefickt werden und du willst es genau so wie ich. Ich habe deine Blicke gesehen und bin mir sicher das du mich ficken willst….jetzt bin ich hier und du bekommst was du willst. Ich bin geil und nass also mach mit mir was du willst!!”Jetzt war ich beeindruckt! Zwar war ich nicht abgeneigt, doch unbedingt wollte ich es nicht. Aber wenn Eilin es wollte….warum nicht? Ich sah sie einen Augenblick an und sagte:”Ich wollte es nicht darauf anlegen, aber wenn du willst dann kannst du meinen Schwanz haben!” Ich stand ja immer noch vor ihr und sie saß vor mir. Ihre Fickfresse genau in Schwanzhöhe und ihre Augen sahen mich an als wenn sie nur darauf wartete das ich ihr meinen Riemen in den Hals stopfte. Langsam spannte sich mein Fickriemen in meiner Jeans. Er und ich wußten dass das mit Spass für uns endete!! So sollte es auch kommen.Ohne dass ich noch ein Wort sagen mußte, zog sie ihr T-Shirt aus und ich sah zum erstenmal ihre dicken Euter, eingepackt in einem engen, schwarzen BH. “Da passt er dazwischen” bahis firmaları dachte ich und merkte wie meine Jeans immer enger wurde! Sie streckte ihre Arme aus und zog mich zu sich heran. Flink öffnete sie meinen Gürtel und öffnete den Knopf. Dann zog sie meine Jeans mit sammt meiner Shorts herunter und griff mir fest und bestimmend an meinen Schwanz. Meine Fickstange war so oder so schon halb steif, doch als Eilin in fest in ihre Hand nahm stand er wie eine Eins!!Mit der anderen Hand öffnete sie ihren BH und ihre prallen Fickeuter standen fast senkrecht. Dann griff sie mir fest an die Eier, öffnete ihr Fickmaul und schluckte meinen Samenspender bis zur Hälfte! Eilin zog ihn wieder heraus, drückte meine Eier noch fester zusammen und leckte genüßlich an meiner Stange. Ich schloss die Augen und genoss was sie da tat. Sie war ausgehungert und gierig meinen Schanz zu verwöhnen!! Ich konnte es jetzt schon nicht mehr erwarten Eilin in ihre Löcher zu ficken. Ich hatte sie mir immer nackt vorgestellt, doch niemals daran gedacht wie geil diese Schlampe sein könnte!! Jetzt hob Eilin eine ihrer Euter an, zog mich noch näher zu sich und rieb meine Eichel an ihrer Brustwarze. Prall stand ihr Nippel von ihrem Euter ab und ich spürte an meiner Eichel wie hart sie war!!Meine ersten Lusttropfen benetzten Eilin`s Nippel und sogleich schob sie meinen Prügel wieder in ihren Fickschlund!! Diesmal noch tiefer und sie fing an mit ihrer Zunge meinen Riemen zu massieren. Immer wieder spielte sie mit ihrer Zunge an meiner Eichel, leckte an meinem Schaft, massierte meine Eier und schob ihn immer wieder und immer tiefer in ihr geiles Fickmaul. Kehlenschleim lief ihr aus den Mundwinkeln und bedeckte meinen Freudenspender!! Mein Saft stieg merkbar in meine Eichel. Ich wollte aber noch nicht spritzen!!Ich entzog ihr meinen Lustspender, drückte sie zurück und zog ihr ihre Jeans aus. Darunter hatte sie nur einen String an….ganz nach meinem Geschmack! Ich kniete mich vor sie hin, legte ihr ihre Beine über meine Schultern, schob ihren String zur Seite. Eilin lief schon aus vor geilheit. Weisser Mösenschleim bedeckte ihre triebige Fotze. Ich presste meinen Mund auf ihre glattrasierte Fickspalte. Sie stöhnte leise auf und genau dann zog ich meine Zunge das Erste mal durch ihre nasse Furche.Langsam und fest von unten nach oben und als ich ihren Kitzler spürte saugte ich mich an ihm fest. Sie stöhnte laut auf und presste meinen Kopf fest zwischen ihre Schenkel. Ich saugte und saugte immer fester bis ihre Schenkel zuckten und sie laut und heftig ihren Orgasmus heraus schrie! Ich leckte während sie kam, langsam ihren Mösenschleim auf und bohrte dann meine Zunge in ihre Fotze. Während ich mit meiner kaçak iddaa Zunge an ihrer Fotze spielte, benetzte ich meionen Mittelfinger mit ihrem Mösensaft und bohrte ihn langsam in ihren Arsch!! Ich war gespannt auf ihre Reaktion. Sie stöhnte leise auf, verkrampfte kurz, doch dann ließ sie es zu!! Ich krümmte den Finger in ihrem Fickarsch, schob dann den Ringfinger in ihre Fotze und fing an sie heftig zu wichsen und zu lecken. Eilin schrie jetzt ihre ganze Geilheit heraus und kam mit einem heftigen Orgasmus. Ihre Fotze und ihr Arsch umschlossen fest meine Finger.Als sie sich beruhigte, zog ich meine Finger heraus und schob mich dann herauf zu ihr. Wir küssten uns innig und umarmnten uns. Ich zog dann mein T-Shirt aus um ihre strammen, riesigen Euter auf meiner Brust zu spüren.Sie zog ihren String aus und nach einigen Minuten stand ich auf um uns beiden ein Glas Wasser zu holen. Wir tranken langsam aus und ich legte mich dann wieder in ihren Arm. Eilin war so zärtlich und voller Wärme. Ganz anders als ich es mir vorgestellt hatte. Ich wollte sie jetzt dafür Belohnen dass sie so ganz anders war als ich dachte!! Ich löste mich aus ihrem Arm, kniete mich wieder zwischen ihre Schenkel, küsste sie an ihrer immer noch triefenden Fotze, schob mich langsam zu ihr herauf. Während dessen steckte ich ihr wieder zwei Finger in ihre Lustspalte und wichste sie langsam aber fest!! Sie war echt eng für eine Frau die schon zwei Kinder zur Welt gebracht hat.Eilin stöhnte wieder leise und ihr Atem wurde immer schneller. Als ich an ihren Eutern angekommen war, saugte ich mich an einem Euter fest und spielte mit meiner Zunge an ihrer prallen Brustwarze. Sie spannte ihren ganzen Körper an und wenige Sekungen später kam sie zu ihrem dritten Orgasmus. Sie zuckte, zitterte und stöhnte…. dann schlaffte sie ab. Ich legte mich wieder zu ihr in den Arm und wir streichelten uns ohne dass einer von uns etwas sagte.Wir hatten bis dahin so oder so nichts miteinander geredet. Aber das war wohl nicht so wichtig!! Ich hob nach einigen Minuten meinen Kopf, sah ihr in ihre wunderschönen Augen und sagte:” Ich werde dich jetzt in deine drei Löcher ficken!! Erst langsam und dann immer schneller. Erst in deine triebige Fotze und dann in deinen wundervollen strammen Arsch. Wenn ich dann komme, werde ich dir deine Fickfresse zuspritzen und du leckst mich dann sauber!” Sie sah mich gierig an und sagte leise:” Aber mein Arsch ist noch Jungfrau…..bitte mach langsam.”Ich überlegte kurz wie ich ihren Fickarsch entjungfern sollte, habe mich aber schnell entschieden!! In ihre gierige und triefende Fotze fickte ich sie von allen Seiten. In Missonarsstellung, von hinten, von der Seite….gefühlt sicher zwanzig kaçak bahis Minuten lang. Ihre Fotze triefte vor Lust und begierde. Sie stöhnte, grunzte, schrie, jammerte und immer wieder kreischte sie….”fick mich, knall mich richtig durch, ich brauch deinen Schwanz, fester…ahhhh, ohhhhh, fester und nicht aufhören!!” Doch dann zog ich ihn heraus und ließ sie zur Ruhe kommen. Sie sah mich flehend und entäuscht an und zitterte am ganzen Körper. Ihre Titten waren knallrot weil ich sie so fest durchgeknetet habe und ihre Nippel waren bestimmt 2 cm lang.”Ich will jetzt deinen Arsch du Ficktier…dreh dich in die Doggystellung!” Sofort drehte sie sich in die Doggystellung und streckte mir ihren prallen Arsch entgegen. Ich kniete mich hinter sie und schob ihr zwei Finger in ihre triebige Fotze. Wieder stöhnte sie und ihre Fickhöhle umschlangen meine Finger. Dann zog ich beide Finger heraus und schob sie beide in ihre Arschritze. Auaaaahhhhhh und dann entspannte sie sich. Sofort als ich das merkte fing ich an sie mit meinen Fingern in den Arsch zu ficken. Aus ihrem Schmerz am Anfang wurde ein wohliges “AAHHHH….weiter bitte, das ist so geil, nicht aufhören.” Jetzt schob ich ihr meinen Daumen in die triefende Fotze und fing an sie wild und heftig mit meiner Hand zu wichsen!! Uhrlaute entrannen ihrer Kehle….grunzende Laute und immer wieder “schnelller… ahhhh ….schneller” ….und dann kam sie!!! Ihr ganzer Körper bebte, ihr Arsch und ihre Fotze pressten meine Finger zusammen, ihre Titten schwenkten hin und her und als sie fast zur Ruhe kam…..steckte ich ihr meinen Schwanz in ihren immer noch bebenden Fickarsch!!! Jetzt drehte sie mir fast völlig durch. Sie schrie sich die Kehle aus dem Laib, zuckte, presste ihren Arsch zusammen, winselte, jammerte und flehte um mehr…..”fester, schneller, ohhhhh ist das geil, fick mich durch”…..und dann kam sie das erstemal über ihren Arsch!!! Ich dachte sie zerquetscht mir den Schwanz…und als sie sich entspannte…da kam ich!!!Ich zog ihr meine Analstange aus dem Arsch, drehte sie um, legte meine Fickstange zwischen ihre prallen Euter und fickte sie durch ihre Titten!!! Zwei Minuten später schoss mir mein Saft in die Eichel und ich zog ihren Kopf in Richtung meiner Fickstange. Ich spritzte sofort los und zielte auf ihre Stirn…alles klatschte sofort in ihre Fickfresse und lief über ihre Augen. Dann schob ich ihr meinen Schwanz in ihren Schlund und wurde den Reest los. Ich entspannte mich selber und Eilin leckte langsam und genüsslich meinen Prügel sauber. Als sie alles geschluckt hatte, legte ich mich in ihren Arm und wir schliefen beide für zwei Stunden ein.Als ich wach wurde, weckte ich Eilin zärtlich in dem ich sie streichelte und ihre prallen Ficktitten küsste. Wir bestellten uns was zu essen, gingen duschen und als das Essen kam……..das Essen wurde kalt… 😉 Pizza schmeckt auch kalt….aber ihre Fotze nicht!!!———- ENDE ———-

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yer işareti koy Kalıcı Bağlantı.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.