Der Kroatien Urlaub

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Der Kroatien UrlaubIch Stelle mir vor wir liegen abends zusammen am Strand. Wir zwei schauen uns gemeinsam den Sonnenuntergang an. Im Hintergrund rauscht sanft das Meer.Beide sitzen wir völlig relaxt und entspannt da. Als ich dich in den Arm nehme und dich sachte anfange zu küssen. Ganz vorsichtig. Ich will ja nichts überstürzen. Die Küsse werden immer intensiver. Sanft beginne ich dich zu berühren. Fahre langsam durch dein Haar. Sanft ziehe ich dich auf meinen Schoß. Meine Hand wandert jetzt weiter ganz vorsichtig über deinen Körper.Küssend öffne ich dir langsam dein Bikini Oberteil. Du bemerkst wie sich durch meine Badehose mein … immer härter wird. Du fährst mit deiner Hand langsam erst an die Badehose und dann unter die Badehose und beginnst dort zu massieren. Währenddessen bewundere ich deinen tollen Körper und kann es nicht glauben was gerade passiert. Langsam Beginn auch ich dich weiter zu streicheln, unsere Küsse werden inniger und intensiver. Im Hintergrund versinkt die Sonne nun komplett.Ich dirigiere dich nun sanft aber bestimmt auf die Matte. Jetzt wandert meine Hand an dein Höschen, du hast von mir komplett abgelassen und versuchst nur zu genießen. Ich ziehe dein Höschen nun komplett aus und ich genieße erstmal diesen wunderschönen atemberaubenden Anblick! Ich küsse dich nun wieder und meine küsse wandern weiter von Mund zu deinen Brüsten, sanft liebkose ich sie und spiele etwas mit ihnen. Meine Hand wandert unterdessen weiter zu deiner … hier bemerke ich wie erregt du doch bist, und beginne dich zu “massieren” doch du nimmst meine Hand. Und gibst mir zu verstehen das ich mich jetzt auf die Matte legen soll. Wir beginnen wieder uns innig zu küssen. Ich merke deinen warmen Atem. Sanft beginnst du aus der Umarmung heraus über meinen Körper zu fahren. Kopf, Brust dann an die Badehose. An der Badehose streichelst du mit der Hand über meinen … doch so langsam willst du mehr. Du ziehst mir die Badehose runter und “massierst” mir kurz meinen … doch da wir beide Lust auf mehr hatten, nahm ich dich in den Arm und du setzt dich langsam und vorsichtig auf meinen … sachte flutscht er in deine doch feuchte … du beginnst mich zu reiten und deine Haare begannen im Wind zu wehen. Meine Hände wanderten zu deinen Brüsten die mich so direkt ansprachen. Ich begann sie zu streicheln, massieren und an deinen Nippeln zu spielen.Ich nahm dich hoch auf den Arm und ging mit dir erstmal ins Meer. Dort gingen wir dann soweit rein das wir noch stehen konnten, ich stellte mich hinter dich und steckte mein … in deine … . Beide waren wir jetzt ziemlich heiß auch auf die neue Nummer weil wir beide noch nie was im Meer hatten. Du drehst dich zu mir rum und wir beginnen uns wieder zu küssen, ich konnte währenddessen meine Hände nicht von deinen Brüsten lassen. Und umfasste sie von hinten. Es war alles so geil. Mein … drang mal sanft mal fest mal schnell mal langsam in deine … .Als wir keine Lust mehr auf Wasser entdeckten wir am Strand einen Felsen. Der war perfekt zum drauf setzen, oder aber für andere Gegebenheiten, er war glatt und sah aus wie ein Tisch. Perfekt! Wir gingen aus dem Wasser deine Hand war an meinem … die ganze zeit massierend. Du hattest mich an der kurzen “Leine”. Du legst dich nun auf den Felsen und ich stelle mich vor dich, deine Haare beginnen den Felsen zu befeuchten, was ein schöner Anblick wie du so da lagst, auf dem Felsen nackt, Wassertropfen auf der Haut und nur noch die Abenddämmerung. Ich komme nun direkt vor dich und beginne langsam meinen … in deine feuchte … einzuführen. Mein Becken geht nun vor und zurück während ich dich erst langsam und dann immer schneller und fester stoßend …Meine Hand geht nun an deine … und beginnt, während ich stoße, deine … zu “massieren”. Die andere Hand fährt durch deine nassen Haare, streicht über dein Gesicht und wandert über deine, doch bei jedem stoß wippenden Brüste. Ich beuge mich zu dir vor und beginne dich wieder zu küssen, ich Versuch zu verstehen warum deine Lippen meine so magisch anziehen. Aber ich verdränge es schnell wieder und genieße es nur. Meine küsse wandern, während ich dich weiterhin … , von Mund zu Hals zu deinen brüsten zu wandern. Meine Hand massiert weiterhin deine … und die andere abwechselnd linke und rechte Brust. Mein Mund ist nun an deiner rechten Brust angelangt ich beginne sie zu liebkosen und “beiße” etwas in dein Nippel. Nun Wechsel ich die Seite die linke Seite ist dran, rechte Seite wird nun massiert. Nun brauch ich eine kurze Pause sonnst würde ich kommen. Wir nutzen die kurze Pause für einen Stellungswechsel. Du stehst auf und streichst dir erstmal genüßlich von den Haaren hinab über deine Brüste runter zu deiner … dort bleibst du etwas länger und “massierst” sie etwas.Ich setze mich auf den Felsen. Ich setze mich und du nimmst meinen … und dirigierst ihn in deine … . Wir schauen beide in Richtung Meer ich hab jetzt deinen schönen rücken vor mir und lege meinen Arm um dich so kuschelnt, beginnst du mich nun zu reiten. Erst langsam dann immer schneller. Deine Hand wandert zu meinen … und du massierst sie leicht.Sachte greif ich dir unter die Beine, hebe sie hoch und dreh dich vorsichtig während mein … in deiner … ist. Jetzt kann ich endlich dein wunderschönes Gesicht wieder sehen. Werde aber doch schnell von deinen auf und ab wippenden brüsten abgelenkt. Ich fahre wieder durch deine Haare und wandere deinen Rücken hinab zu deinem Po, umrunde ihn und fahre unter deinen Oberschenkeln durch an deiner … vorbei, hinauf zu deinen Brüsten dort verweil ich wieder. Durch die aufgeheizte Stimmung kann ich mich nicht mehr kontrollieren und “spritze” dir meine … in deine … . Ich wollte allerdings nicht das du ohne Orgasmus auskamst, also nahm ich dich an die Hand und zieh dich zum Wasser. Dort beginne ich dich zu fingern, das auch du schnell kommst. Dein Becken beginnt zu beben und ich habe das Gefühl das du meine zwei Finger förmlich festsetzen und einklemmen willst. Müde und erschöpft liegen wir uns im Wasser in den armen und küssen uns. Meine Hand streicht über deinen Körper und deine Hand streicht erst durch meine Haare hinunter über meine Brust zu meinem… doch ich bin noch nicht soweit und wir gehen aus dem Wasser und legen uns erstmal arm in arm auf die Matte. Nackt, feucht und voller Geilheit.Tief und entspannt liegen wir am Strand, beide noch nackt. Ich merke schnell das, dass noch lange nicht alles von unserem Kroatien Urlaub war. Du schaust auf deine Uhr und stellst erschrocken fest das wir schon fast Mitternacht hatten. Langsam fangen wir an aufzuräumen um 1 Uhr macht unser Campingplatz zu also allzu lange sollten wir nicht brauchen.Während wir unsere Sachen zusammen packen, schweifen meine Gedanken wieder zu meinem Sonnenschein. So wie sie grad vor mir stand, nackt, die tropfenden Haaren und der Mond der sich auf ihren Perlenden Wassertropfen auf der Haut widerspiegelte. Dies war für mich wieder die Bestätigung einfach die schönste Frau der Welt zu haben.”Hase!!” Ich war vollkommen wo anders mit meinen Gedanken, du holtest mich davon wieder in die Realität. Ich sah dich nochmal an und sah wie du schmunzelnd auf meinen … zeigst. Ich hatte wohl zu starkes Kopfkino, wieder einmal, den mein kocaeli escort … war schon wieder komplett steif.Du gehst auf mich zu und umarmst mich, deine Brüste drücken sich sachte gegen meinen Oberkörper. Wow, was ein Gefühl. Ich weiß wieder gar nicht was ich machen soll und gebe dir einen Kuss auf deinen Kopf. Du fährst aus der Umarmung heraus über den Rücken zu meinem … über die Oberschenkel streichst du ganz sachte über meinen … . Ich Gebe dir einen klaps auf deinen … mehr oder weniger zum Zeichen das dafür gerade keine Zeit sei.Wir trockneten uns ab und ich erwischte mich schon wieder dabei wie ich zu dir schaue und dich beobachte wie du zuerst deine Haare trocknest und dann deine Armen hinab deinen Oberkörper abtrocknest. An deinen Brüsten verweilst du etwas länger und spielst provozierend an deinen Brüsten mit der einen Hand während die andere weiterhin das Handtuch über deinen Körper huschen lässt. Auch du beobachtest mich weil meine eine Hand schon wieder automatisch an mein … gewandert ist und dort schon wieder rumspielt.Als ich trocken bin ziehe, ich meine Boxershort an, meine kurze blaue Jeans Hose, dabei versuche ich verzweifelt meinen steifen … in eine angenehme Position zu “drücken”, und mein schwarzes Tang top oder wie die Dinger auch heißen ” “. Ich sehe aus den Augenwinkel wie du deinen roten Tanga anziehst und versuchst deinen roten BH anzuziehen.Ich stelle mich hinter dich während mein … an dein … drückt und gebe dir erstmal einen Kuss an den Hals. Ich mache deinen BH zu und du ziehst dir ein schönes Strandkleid über. (Ich weiß du magst keine Kleider) aber es passt jetzt einfach so super zum Sommerurlaub.Hand in Hand gehen wir, wie ein frisch verliebtes Pärchen zum Auto.Wir haben jetzt noch eine zehnminütige Autofahrt vor uns. Da mein Auto Automatik ist weiß ich nicht so recht was ich mit der rechten Hand machen soll. Also fahr ich mit der linken Hand und meine rechte Hand wandert langsam von deinem Oberschenkel unter dein Kleid. Hoch zu deinem Tanga. Dort angekommen fahre ich langsam über deinen Tanga und stelle mit Freude fest, das der leicht feucht ist. Ich schiebe deinen Tanga zur Seite und stecke einen Finger in deine … . Mit einem leichten Stöhner quittierst du mir das ich wohl einen “wunden” Punkt gefunden habe. Deine Hand wandert nun an meine Hose und du beginnst dort sanft zu streicheln. Verzweifelt versuche ich mich noch auf die Straße zu konzentrieren. Es fällt mir zunehmend Ein etwas lauterer Stöhner ließ mich wieder aufhorchen und mich auf die Straße zu konzentrieren. Ich nehme jetzt einen weiteren Finger dazu und freu mich als du noch lauter und schneller atmest. Du beginnst dein Becken zu heben und zu senken was ich als Zeichen ansehe das es dir gefällt. So langsam habe ich das Gefühl das du kurz vor deinem Höhepunkt bist. Ich erhöhe mal etwas die Geschwindigkeit.Deine Hand macht jetzt meine Hose auf und beginnt sich unter meiner Boxershort platz zu machen. Mein … ist jetzt komplett steif und hart jetzt.Dein stöhnen wird noch lauter und du atmest immer schneller. Ich merke wie es langsam enger wird um meine Finger. Ich “massier” dich jetzt so schnell ich kann mit meinen Fingern bis ich merke das du jetzt einen Orgasmus hast. Dein Becken hebt und senkt sich wie wild und deine …. will meine Finger fast nicht mehr freigeben.Während ich jetzt nach einer geeigneten Parkbucht suche hast du meinen … jetzt komplett freigelegt und beginnst mit deiner Hand langsam, mal mit festem, mal mit weichem Druck deine Hand hoch und runter zu bewegen. Endlich hab ich eine Parkbucht gefunden. Es ist 0:55 Uhr. Verdammt denke ich mir nur so. Aber der Ausblick macht alles wieder gut! Die einspurige leere Landstraße liegt direkt an einer Küste. Vom Auto aus sieht man die Klippen hinab aufs Meer wo sich der Mond mittlerweile spiegelt. Ich mache das Panoramadach auf zum einen das die heiße Luft etwas rauskommt und das wir den Sternenhimmel sehen.Sternenhimmel denke ich gerade, schnell nehme ich meine Hand und nehme deine Hand damit ich nicht komme. Gerade noch rechtzeitig hättest du weiterhin meinen … massiert wäre es zu spät gewesen und ich hätte meine Chance verpasst. Erstaunt schaust du mich an. Ich zwinker dir zu, und nehme klettere über die Mittelkonsole zu dir auf den Beifahrerplatz. Ich schiebe den Stuhl nach hinten und lege deinen Sitz um das wir wie eine Liege haben. Ich ziehe mir die Hose runter und öffne die Beifahrertür. Ich ziehe dir dein Kleid aus und du ziehst dir anschließend deinen BH aus während ich dir den Tanga jetzt komplett ausziehe. Deine Hand geht nochmal kurz an meinen … um ihn zu verwöhnen. Ich beuge mich über dich und küsse dich auf den Mund ziemlich intensiv. Deine Zunge sucht nach meiner und findet sie. Wir küssen uns wie wahnsinnige doch wir lassen voneinander als du mich sanft am Hals liebkost. Ich wandere mit meinen Küssen wieder abwärts. Deine Fingerkünste werden wieder intensiver. An deinen Brüsten angekommen spiele ich erst mit deiner linken Brust. Meine Zunge umkreist deinen Nippel. Ich beiße und sauge sachte an deinem Nippel.Du nimmst meinen … und ziehst ihn jetzt mehr zu dir, ich meine zu verstehen was du meinst, lass dich aber “führen”.Ich bin mit meinem … jetzt fast vor deiner … und du steckst ihn dir rein. Während mein … bei dir in deine … reingleitet nehme ich nun deine rechte Brust zu Herzen. Ich beginne dich langsam zu stoßen. Während du mit deiner Hand an meinen … langst und ihn streichelst. Du lässt von meinem … ab und lässt deine Hand an meinen Oberschenkel nach hinten zu meinem … wandern. Du umfasst ihn und gibst damit den “Takt” vor. Du lässt mich immer schneller und fester werden. Ich kann mich kaum noch halten doch such ich deinen Mund und beginne ihn zu küssen. Er ist einfach zu anziehend und du küsst einfach zu gut das ich davon lassen könnte. Jetzt ist alles zu spät. Ich atme immer schneller und fester. Als ich mich nicht mehr zurückhalten kann, spritzt mein … alles in deine … .Wir sind beide Glücklich und komplett ausgepowert. Ich bleibe noch über dir liegen und mein … ist noch in deiner … deine Hand wandert wieder an meinen unteren … und streichst ihn sachte. Ich fahre mit deiner Hand durch die Haare und lasse mit den küssen ab. Ich zieh mir meine Boxershort und Hose an. Auf mein Tang Top verzichte ich. Du ziehst dir genüsslich dein Strandkleid an und verzichtest komplett auf Unterwäsche. Ich merke schon wieder wie alles in der Hose zu eng wird. Du siehst es, ignorierst es aber erstmal.Ich schau auf meinen Tacho, es ist 1:45 Uhr verdammt denk ich mir der Campingplatz hat jetzt auch alles dicht, mal schauen wie wir reinkommen. Wir müssen noch 5 Minuten fahren dann sind wir dort, sage ich zu dir. Und schaue zu dir rüber. Erstaunt stelle ich fest das du dir dein Kleid bis zum Bauch hochgezogen hast und du dir mit der einen Hand an der … spielst und mit der anderen über deine Brüste streichelst. Ich sehe wie deine Nippel durch das Kleid schauen, und wie du mit ihnen zwirbelst und spielst.Am Campingplatz angekommen war natürlich alles dicht. Der Campingplatz war umzäunt mit einem mir schulterhohen Metallzaun. Ich ließ das Auto draußen stehen. Ich nahm dich an die Hand und lief mit dir zum Zaun. escort kocaeli Ich falte meine Hände, sodass du übersteigen konntest, von innen konntest du die Tür dann aufmachen, du steigst auf meine Hand und steigst über den Zaun. Genau im richtigen Moment schaue ich hoch, ich sehe deine schöne … und bekomme in dem Moment schon wieder einen steifen. Du öffnest mir die Tür und wir laufen zum Wohnwagen. Meine Hand liegt auf deinem … und streichelt ihn. Deine Hand lag erst auf meinem rücken wandert dann aber schnell auch schnell zu meinem … . Am Wohnwagen konnten wir wieder den herrlichen Ausblick auf das Meer genießen wie der Mond sich spiegelte. Ich drück dich leicht gegen den Wohnwagen und schließe den Wohnwagen, dich küssend auf, du siehst so herrlich aus wie du an dem Wohnwagen lehnst und mehr oder weniger mir ausgeliefert bist. Meine Gedanken schweifen schon wieder ab, mein Sonnenschein wie komme ich nur auf diesen Namen? Liegts an deinen Haaren? Nein- die sind brünett. Woran liegt es dann? In diesem Moment wusste ich es wieder. Der einzige Grund. Die Sonne erhellt den Tag immer, bringt die Leute zum lächeln. Weiter kam ich nicht deine Hand ist wieder an meinen … gewandert. Ich schau dich an und in deinen Augen sieht man das du schon wieder bereit bist. Geh schonmal rein und zieh dich aus sag ich zu dir. Ich komme gleich nach. Du gehst rein. Ziehst dich aber nicht wie geplant aus, sondern gehst an ein Fach im Wohnwagen und holst ein schwarzes durchsichtiges Corset raus. Ich komme wieder rein und mir verschlägt es die Sprache. Du liegst da, auf dem Bett, ein schwarzes durchsichtiges Corset, ein schwarzen Tanga, über dem Tanga ist noch etwas was ich vorher noch nie so gesehen habe. Schwarze Strumpfhose die mit Strapsen an dem schwarzen Ding befestigt sind. Die Müdigkeit ist wie weggeblasen. Ich schaue dich an und beuge mich über dich beginne dich wieder zu küssen und am gesamten Körper zu streicheln. Willst du mal etwas neues ausprobieren? Frage ich dich doch das einzige was du machst ist nicken.Ich stehe auf und gehe zu einem anderen Fach im Wohnwagen wo ich vier Schnüre und eine “Schlafmaske” heraus hole. Erstaunt schaust du mich an. Mein Blick verrät dir nur das ich mich auch vorbereitet habe nicht nur du.Ich gehe zu dir hin und mache erstmal die Strapsen ab. Danach zieh ich dir die Strumpfhose aus nun zieh ich dir genüßlich den schwarzen Tanga aus. Sanft streich ich mit meinen Fingern über deine … dabei merk ich wie feucht du schon wieder bist.Genießerisch geh ich nun an dein Corset und öffne dieses, das war mal eine andere Hausnummer. Zugebunden hinten und man musste hinten erstmal alle Schnüre aufmachen.Ich drücke dich sanft gegen das Bett und nehme den rechten Arm, binde eine meiner vier Schnüre dran und suche mir einen Fixierpunkt. Rechts am Bett finde ich eine Möglichkeit. Ich streiche über deinen rechten Arm und merke wie deine linke Hand an meinen … will ich nehme die linke Hand bevor sie an meinem … ist und binde auch sie mit einer Schnur am linken oberen Bettrand fest. Ich nehme jetzt wo du dich nicht mehr wehren kannst die Schlafmaske und binde sie dir um die Augen. Als sie fest an deinen Augen ist, nehme ich dein rechtes Bein ziehe es nach außen und binde es an dem rechten Bettpfosten fest. Das gleiche mach ich mit deinem linken Bein und ziehe es nach außen um es am linken Bettpfosten fest zumachen. So wie du da liegst so “hilflos” und “ausgeliefert”. Ist es ein Traum was ich mir schon länger vorgestellt habe. Ich geh an deinen Hals und hauche an deinen Körper entlang. Du bekommst Gänsehaut. Ich nehm meine Hände und knete deine Brüste jetzt richtig. Meine recht Hand geht an deine … und ich beginne sie zu fingern. Sie ist schon wieder so unglaublich feucht das ich einfach unwillkürlich schneller werde. Du beginnst zu beben und dich zu winden. Ich werd immer schneller und mach aus zwei Finger drei Finger. Du bist aber so nass das ich etwas mutiger werde und noch einen dazu nehm. Vier Finger!!! Ich werde immer schneller und fester. Du windest dich und stöhnst aber du hast ja nur ein gewisse Bewegungsfreiheit. Ich genieße es dich so ausgeliefert zu sehen. Du hast jetzt einen Orgsamus wie ich ihn noch nie erlebt habe bei dir, du behältst kurzzeitig meine 4 Finger in deiner … und schließt sie ein. Doch ich bin noch nicht fertig mit dir. Ich geh zum Eisfach und hole Eiswürfel aus dem Fach. Fang oben an deiner linken Brust umfahre sie mit dem Eiswürfel und bemerke wie dein Nippel immer härter und steifer werden. Ich lass den Eiswürfel auf deinem linken Nippel liegen und nehme einen neuen Eiswürfel. Mit dem umfahre ich erst deine rechte Brust und gehe dann wieder an deinen Nippel auch der rechte wird dadurch schnell hart und steif. Ich lass den Würfel liegen und geh an deine rechte Brust dort, nehme dort kurz den Würfel hoch und nehm knete deine Brust angenehm fest durch, danach “knapper” ich mit meinen Zähnen an deinen Nippel. Meine andere Hand geht wieder an deine … und beginnt sie wieder heftig zu … . Ich widme mich deiner rechten Brust zu während.Du beginnst dich wieder zu winden doch das ist mir egal ich hole einen weiteren Eiswürfel nehm beginne dich auf den Mund zu küssen abwärts, deinen hals (den Eiswürfel hinterher ziehend), deine Brüste, dein Bauch bis ich schließlich an deiner … bin ich beginne sie zu liebkosen und merke wie heiß sie ist. Ich nehme den Rest vom Eiswürfel umfahre deine … damit und merke wie du ausweichen willst. Ich sag zu dir das du dich zusammenreißen sollst sonnst rutscht er “ausersehen” rein. Da du nicht aufhörst auszuweichen steck ich ihn dir kurzerhand wirklich in deine … . Du versuchst mit deinen Armen dich zu befreien und den Eiswürfel wegzubekommen. Doch du hast keine Chance. Der Eiswürfel ist nahezu weg einzig ein nasses Bettlacken ist übrig. Ich beginne mich wieder zwischen deine Beine zu legen und beginne dich mal mit dem Mund zu verwöhnen. Meine Zunge geht zwischen deine … während ich sie schnell auf und ab bewege und mehr oder weniger einfach mit der Zunge und deinem … spiele. Ich merke das du schon wieder kurz vor dem kommen bist und unterbreche schlagartig. Stehe auf und gehe an ein Fach unter dem Bett. Darunter nagelneu und noch verpackt dein neuer Wunsch Dildo.Ich reiß die Verpackung auf und hole den pinken kleinen lustmolch aus der Verpackung. Ich schalte das Gerät an und lass es neben deinem Ohr erstmal summen. Ich frage dich ob du weißt was das sei. Du schüttelst nur müde den Kopf. Ich beginne nun zwischen deinen Oberschenkel mit dem summenden gerät entlang zufahren. Du versuchst verzweifelt auszuweichen. Ich fahre über deine … und lässt einen tiefen lauten Stöhner von dir. Ich fahre aber nur drüber und fahre dann zum anderen Oberschenkel. Du beginnst am Körper zu zittern doch ich ignoriere es.Ich geh zwischen deine Beine und beginne dich wieder mit dem Mund zu verwöhnen, nehme aber Finger und dein pinken neuen Freund zur Hilfe.Dein nächster Orgasmus lässt nicht auf sich warten dein körper wechselt sich ab mit, zittern und zucken und ich lass kurz von dir ab und genieße es nur wie du so da liegst und zuckst…Du bittest nun das ich aufhör doch ich steh auf geh nochmal zu meinem Fach und finde darin noch so einen Mundknebel. kocaeli escort bayan Eine schwarze Kugel mit einem Lederband. Ich steck dir die Kugel in den Mund und binde das Lederband an deinem Hinterkopf zusammen. Jetzt warst du mir komplett ausgeliefert. Ich zieh mir meine Hose aus und meine Boxershort. Vorher knete ich nochmal deine Brüste durch, hart brauch ich meinen … nicht mehr zu machen der war natürlich schon steif. Ich knie mich vor dich und stecke meinen … in deine … . ich beginne nun heftig dich stoßend zu … und genieße dabei den Anblick von deinen wippenden Brüste. Ich beginne nun dich heftiger und fester zu stoßen. Und massier währenddessen deinen … . Wir beginnen nun beide schneller und lauter zu atmen, unser atmen geht über in leichtes stöhnen. Innerlich dachte ich bin mal gespannt was der NAchbar dazu morgen sagt. Ich merke wie sich dein körper wieder anfängt zu winden und es immer enger um meinen … wird. Mit einem unglaublichem langgezogenem Stöhner bekommst du dein Orgasmus. Ich stoße trotzdem weiterhin so fest und schneller zu, bis auch ich mich nicht mehr zurückhalten kann und dir die ganze Ladung in deine … spritz.Ich mach noch weiter bis ich nicht mehr kann. Und mein … schlapp ist. Erschöpft zieh ich ihn raus und binde dir deine Fesseln los. Wütend, müde und trotzdem erregt schaust du mich an und ich verliebe mich gerade schon wieder komplett neu in diese Frau. Du küsst mich nochmal tief und innig und ich sage zu dir:” Sonnenschein, du bist das beste was mir je unter gekommen ist, das war mal sowas von außergewöhnlich wenn du magst können wir morgen mal die Rollen tauschen, damit auch du dich mal austoben kannst und mich “quälen” kannst!” Wir wuschen uns noch zusammen und schliefen dann nackt, völlig übermüdet und erschöpft, Arm in Arm ein.Am nächsten morgen wache ich ganz erstaunt auf als ich merke wie du auf mir liegst und meinen rechten Arm dir schnappst und ihn genau an die Stelle bindest wo ich dich gestern fest gebunden habe. Ich lasse es einfach geschehen du küsst mich während du mich weiterhin an das Bett fesselst. Als die Armen fest waren lässt du deine Hände an meinem Körper hinab über meinen … gleiten der es gleich mit einer aufrechten Haltung dankte. Du nimmst die anderen zwei Seile und ziehst mein rechtes Bein auf die rechte Bettseite und das linke Bein an die linke Bettseite.Jetzt fühle ich mich mega unwohl so ausgeliefert und nichts dagegen unternehmen zu könne. Aber irgendwie war es ein geiles Gefühl. Du lässt deine Brüste über meine Beine aufwärts über meinen … gleiten bis hoch zum Gesicht, was mich eine ziemliche Gänsehaut bekommen lässt. Im Gesicht angekommen verweilst du kurz und drückst mir die rechte Brust an meinen Mund wo ich mich gleich drauf stürze und beginne an den Nippeln zu knappern und zu saugen. Doch davon lässt du schnell ab weil ja noch was fehlte. Die “Schlafmaske” du setzt sie mir auf während deine Brüste wieder in meinem Gesicht streichen. Ich genieße das alles in vollen Zügen. Ich merke gerade wie du dich von mir erhebst um mir über meinen körper zu streichen. Ich spüre deine Hände an meinen Haaren als du durch sie durchfährst und dann küssend meinen hals hinab fährst an meiner Brust bleibst du stehen. Und spielst an meinen Nippeln für mich ein ganz neues Gefühl das ich noch nie kannte. Aber es war geil. Ich ließ es geschehen. Und genoß es. Ich merke wie du vom Bett aufstehst wie ich mir denke um irgendwas zu holen. Du gehst zum Eisschrank und holst die gefürchteten Eiswürfel raus. Ich merke aufeinmal wie es eiskalt wird an meinem Hals, ich habe es befürchtet du ziehst das selbe Programm ab wie gestern. Die Eiswürfel gehen weiter runter zu meiner Brust dort legst du einen Eiswürfel. Eiskalt! Mein Nippel wurde hart das es fast schon weh tat. Aber irgendwie geil so nichtsahnend dazu liegen und nichts dagegen machen zu können. Ich merke wie du dich zu mir runter beugst. Und mich wieder mit deinen geilen Kusskünsten in eine andere Welt zauberste. Du hauchst mir mit deinem heißen Atem bis zu meinen Brüsten. Dort angekommen nimmst du mir endlich die Eiswürfel ab. Du beginnst nun an den richtig harten Nippeln zu knappern/ zu beißen. Du beginnst nun weiter hinab mich mit küssen zu übersehen dein Eiswürfel geht voraus. Du bist an meinem Bauch während der Eiswürfel schon an meinem … ist. Du küsst mich weiter und legst dich zwischen meine Beine. Was jetzt kommt überraschte mich jetzt wirklich. Weil ich wusste eigentlich ganz genau wie ungern du das eigentlich machst. Du beginnst langsam mit deiner Zunge um meinen … zu spielen. Mein …pocht und ich fange schon fast an schon wieder zu kommen, aber du merkst es rechtzeitig stehst auf und setzt dich auf mein Gesicht. Ich verstehe was ich machen soll und beginne mit meiner Zunge dich zu … an deiner … . Du gehst jetzt über in die 69er Stellung. Ich hatte weiterhin deine schön feuchte … in meinem Gesicht zum … , und du bist mit deinem kopf zwischen meinem Schoß. Dein Mund geht über mein … und ich merke wie du hoch und runter gehst mit deinem Kopf. Es war ein herrliches Gefühl und als dann noch deine Zunge dazu kommt die um meine … spielt. Ist es fast um mich geschehen. Rechtzeitig hebst du deinen kopf und unterbrichst das ganze. Aber nur um einen Positionswechsel vorzunehmen. Ich merke wie du dich vor mich kniest und meinen … zwischen deine Brüste nimmst. Eiskalt! Denke ich mir nur sie lässt mich ihre Brüste … . Doch ich kann mich nicht bremsen und spritz dir zwischen die Brüste. Du stehst schnell auf und holst dir ein Handtuch um die “Sauerei” abzuwischen. Du lässt mir keine Pause. Ich spüre deinen Mund auf meinem Mund und wie deine Zunge meine findet. Doch du unterbrichst schnell. Mein … war doch noch nicht so schnell einsatzbereit. Also höre ich das surrende Geräusch das ich gestern auch ausgeführt habe. Dein pinker Freund spielt nun über meine Nippel. Die werden bei der Vibration wieder ganz hart und du streichst mit deiner Hand darüber um kurz darauf kurz in sie rein zu zwicken. Du wanderst mit dem pinken Freund weiter Richtung meinem … dort umkreist du ihn paarmal und merkst wie schnell wie er wieder anfängt hart zu werden. Ich sag zu dir aber bitte nicht in mein … .Ich merke wie du aufstehst und dir wieder was holst. Kurz drauf weiß ich auch was! Es ist der Mundknebel. Du steckst mir die Kugel in den Mund und ich merke jetzt deine Brüste wieder in meinem Gesicht! Geil! Du verschließt das Lederband an meinem Hinterkopf jetzt war es vorbei ich konnte nichts mehr sagen. ich hoffte nur das du nichts mit meinem … machst und dem Dildo. Du gehst nun wieder Richtung meinem … massierst ihn ordentlich. Mal fester mal weniger fester mal schnell mal langsam. Mein … war wieder einsatzbereit und du setzt dich auf ihn drauf. Ich beginne wie wild zu schnaufen. Du reitest mich wie wild. Mein … ging mal tief mal weniger tief in deine feuchte … und ich merkte wie du deine Hand an meinen … legst und deine andere Hand deine … fingert. Wir kommen beide fast gleichzeitig ich spritzte mein Zeug wieder mal in deine … . Und ich merke währenddessen wie deine … wieder enger wird und mein … fester umschlingt.Du nimmst mir den Mundknebel ab und küsst mich erstmal innig. Während du dich über mein Gesicht beugst und mir die Schnüre an den Armen abnimmst. Anschließend machst du mir die Schnüre an den Beinen ab. Ich bin jetzt so fertig das ich schon wieder fast schlafen könnte. Doch wir hatten heute noch einen straffen Zeitplan.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yer işareti koy Kalıcı Bağlantı.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir