Codename F.U.C.K.T.O.Y. (Teil 2)

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Gangbang

Codename F.U.C.K.T.O.Y. (Teil 2)Ein Rollenspiel zwischen mir und Maverick91. https://de.xhamster.com/users/maverick91Wird aktualliesiert falls wieder genug zusammen gekommen ist :)_______________________________________________________________________________MaverickAls Johnsen die Frau hoch hebt und nach Waffen absucht reibe ich mir das Knie und den Bauch wo sie mich getroffen hat. „Alles in Ordnung Zack“ fragt mich Johnsen als er dir alle Waffen abgenommen hat.„Ja …..nur frage ich mich wer sie ist und wie sie es geschafft hat mich zu treffen . Das hat bisher noch nie einer geschafft“„Das Stimmt. Sie war wirklich Schnell und sehr hartnäckig sie hat ein Harten Wurf gegen die Wand ausgehalten und es waren zwei Angriffe mit dem Schocker nötig um sie zu Boden zu bringen“„Bring sie weg und findet raus wer sie ist“Ich richte meine Uniform und verschwinde in einem Bad um zu überprüfen ob wirklich alles gut ist.Abgesehen von einigen Blessuren wo sie mich erwischt hat war ich wirklich in Ordnung nur mein Ego war etwas angekratzt da eine Frau es geschafft hat mich zu verletzten.„das wird das Miststück bezahlen“ zische ich hervor und verlass das Badezimmer in Richtung des Verhörzimmer.Ehe ich den Verhörraum betrete geh ich in den Kontrollraum.„Wissen wir mittlerweile wer sie ist“ frage ich in die Runde und gucke die 3 anwesenden Männer fragend an. „Wir haben ihr Gesicht durch die Software geschickt Sir“ antwortet mir Jaden.„Und haben wir was?“„ja Sir aber das wird ihnen nicht gefallen …Es ist Miss Summer sie ist Spio…“„ich weiß wer und was sie ist „unterbreche ich ihn unhöflich „kein Wunder das sie mich erwischt hat und so gut war. Überprüft mal ob in letzter Zeit Daten auf ein externes Gerät heruntergeladen wurden. Sie war schon auf dem Weg raus also wird sie sicherlich das was sie will haben.“„Ich habe sie durchsucht Sir“ mischt Johnsen sich ein „sie hatte nichts bei sich wo sie Daten hätte drauf speichern können“„Warum sollte sie das Risiko eingehen und hier einbrechen und dann ohne was zu stehlen abhauen. Überprüfen sofort“„Treffer“ meldet sich Jaden „Sie hat alle Daten zu unseren Prototypen runter geladen und die Personaldaten aller Mitarbeiter auch die von denen die Zivil im Außendienst als Agenten unterwegs sind“„Das reicht mir fürs erste. Verlasst alle den Kontrollraum“ gebe ich den 3 als Befehl „Aber das Protokoll Sir“ versucht Jaden mich zu Überreden „Raus Sofort“Die 3 Verlassen den Raum und blicke durch die Scheibe in das Verhörzimmer wo du langsam zu dir kommst und noch benommen leicht den Kopf bewegst.Ich tretet durch die Verglaste Tür die Verhörzimmer und Kontrollraum verbinden, langsam gehe ich auf den Stuhl zu der gegenüber von dir steht ich drehe ihn Rum und setze mich verkehrt herum drauf und stütze meine Arme an der Rückenlehne ab.Böse aber Schweigsam guckst du mich an während ich nach den Richtigen Worten Suche .Ich Muster dich und merke das du ein recht geilen Körper hast den ich mir gerne mal genauer ansehen werde.„So Miss Summer“ fange ich an worauf sich deine Augen leicht weiten „Ja wir wissen wer sie sind. Ich bin Mr Smith und hier zuständig für die Sicherheit. Also Miss Summer Meister Spionin, Kopfgeldjägerin und die richtige Person für Schwierige Aufgaben verbessern sie mich ruhig falls ich was vergessen habe. Ich habe nur zwei Fragen an sie die sie mir besser beantworten, sollten sie nicht antworten werde ich schon auf perverse Art und Weise meine Antworten aus sie raus holen“ erkläre ich dir besonders langsam damit du jedes Wort verstehst.„Zum einem will ich wissen wo sie die Daten versteckt haben die sie heruntergeladen haben und zum anderen würde es mich Interessieren wie sie hier eingedrungen sind.“Ich reibe mir noch mal die Seite wo du mich getroffen hast„Okay ich korrigiere mich ich habe 3 Fragen an sie. Wieso sind sie so schnell und so Kräftig bisher hat mich noch nie einer im Kampf erwischt geschweige denn weh getan“Da du weiterhin schweigst setze ich anders an „Also wen sie weiter schweigen wollen kann ich sie ja gerne mit unseren Testsubjekte bekannt machen um die Info zu kriegen , sie haben sich ja wahrscheinlich gut genug erkundigt um zu wissen was ich mit Testsubjekte meine. Wir könne auch damit anfangen sie zu entkleiden“ kläre ich dich auf und hole ein Messer aus meiner Tasche raus was ich bedrohlich auf klicken lasse.Isa”Sie heißen Mr. Smith? Kommt es da nicht zu vielen Verwechselungen? Nicht das sie in die Kantine gerufen werden, obwohl sie gerade die Straße putzen sollten?” Ein leichtes Lächeln umspielt meine Lippen. Ich spielte mit ihm so wie er mit mir. Der Unterscheid war, das er am längeren Hebel saß. Ich würde canlı bahis nachgeben müssen um das hier durchzustehen. Doch nicht auf einmal. Zu viel oder zu wenig konnten einen schnell überwältigen. Ebenso wie zu nett oder zu böse. Ich atmete tief ein und streckte dabei meine Brüste ein wenig weiter nach vorne. Nicht zu sehr das es auffiel, aber doch genug um meine großen Brüste etwas mehr zur Geltung zu bringen. “Warum ich sie treffen konnte? Die Frage ist doch wohl eher, warum sie nicht mit gebrochenem Bein im Krankenhaus liegen.” Ich lasse meinen Blick über seinen Körper gleiten, ignoriere seine Blicke oder das Messer mit dem er spielte. Mein Körper hatte Vorteile, ebenso wie Nachteile. Jedoch konnte ich mir sicher sein das du, das was du vor dir siehst ungern beschädigen würdest. Du machst auf mich einen durchtrainierten Eindruck, aber auch nicht mehr als andere Soldaten und die waren keine Probleme gewesen. “Was meine Verfassung angeht, braucht sie nicht zu interessieren. Ich sitze nicht auf ihrem Stuhl” Du warst ein Profi das merkte ich sofort. “Sie haben doch meine Akte gesehen oder? Um als Frau in diesem Beruf zu überleben muss man zweimal, dreimal so hart kämpfen. Das ist alles” Dein Blick sucht unentwegt nach Hinweisen die ich unbewusst preisgab. Da ich das wusste konnte ich preisgeben, was ich wollte. “Ja ich weiß wer sie sind. Ich kenne die Akte, ich kenne die Geschichten und ich kenne die Gerüchte. Bei der Ausbildung der heutigen Rekruten wird ihr Name genauso ehrfürchtig ausgesprochen wie der vom “Yellowman” oder Dean Silver.” Während du das sagst erhebst du dich, legst das Messer beiseite und umrundest langsam den Stuhl. Ich bleibe still sitzen, drehe mich nicht um. “Ich hingegen weiß so gar nichts über sie. Ebenso wenig wie über ihre Testsubjekte” Das war nicht einmal gelogen! Ich hatte meine Zeit nicht damit verschwendet mir die Daten anzusehen die ich stahl. “Oh die werden sie noch kennenlerne, so wie sich das Gespräch hier entwickelt. Doch kommen wir zu ihnen zurück.” Du standest nun direkt hinter mir. Deine Hände landeten auf meiner Schulter und streichelten zärtlich über das Material meines Anzuges. “Maßgeschneidert nehme ich an. Normaler weiße würde ich sie da jetzt raus schälen, aber es würde mir missfallen dieses Meisterwerk zu zerstören. Er betont jede Kurve und jede Spalte” Ich blieb ruhig wissend was jetzt kommen würde. Deine Finger griffen nach dem Reisverschluss an der Vorderseite und zogen ihn langsam Stück für Stück hinab. Meinen Hals hinab, zwischen meinen Titten hindurch, bis zu meinem Bauchnabel. Dann wandern deine Hände zwischen meine Brüste, jede Hand greift eine Seite des Anzuges. “Was all diese Akten zu wenig erklären, ist ihre Schönheit.” Und mit diesen Worten ziehst du ihn zur Seite, was meine Brüste herausspringen ließ. Ohne eine weitere Handlung trittst du wieder vor mich und setzt dich genüsslich auf deinen Stuhl zurück. Deine Blicke genießen meine nackten Brüste, dann treffen sie meine Augen. “Ich denke ich werde die Akten ergänzen müssen” Und ich musste zugeben das deine Stimme, tief in mir einen Kitzel Angst auslöste.MaverickMeine Hand gleitet in meine Hosentasche und holt einen silberneren Schlüssel hervor. „Da wir ja anscheint erst mal ein ausgiebiges Vorspiel haben kann ich ihnen ja die Handschellen abnehmen, wir haben ja gesehen das sie Schnell und Stark sind aber eben nicht Schnell oder stark genug“„Sie haben mir immer noch nicht Preisgegeben wieso ihr Bein nicht gebrochen ist?“Ich stehe auf und gehe langsam hinter dich. „Sagen wir es mal so. Ich wurde von Umbrella verbessert“ flüstere ich dir von hinten ins Ohr was bei dir eine Gänsehaut auslöst „Ich wurde Schneller, Stärker und meine Reflexe sind ins unermessliche gestiegen was ihnen auch erklären wird weshalb ich ihnen ausweichen konnte“Ein Leises klicken ertönt hinter deinem Rücken und mit einem Rascheln fallen die Handschellen zu Boden und wieder ein Mal schaffst du es mich zu überraschen. Statt deine Brüste zu bedecken oder den Body wieder anzuziehen gleitest du mit den Armen aus dem Body und krempelst ihn bis zum Bauchnabel runter.Ein Lächeln umspielt deine Lippen weil du denkst das du mich aus dem Konzept gebracht, das Lächeln verschwindet aber wieder aus deinem Gesicht als du meine Hände auf deiner Schulter Spürst.„Ich weiß nicht ob sie ihr Mut dazu bringt oder sie sich einfach nur gerne nackt Zeigen?“„Eigentlich…..“„Aber“ unterbreche ich dich „Ich bewundere es das sie sich nicht einschüchtern lassen“Langsam gehe ich wieder zu meinem Stuhl wobei ich beobachte wie du dich wieder entspannst und deine Hände im Schoß faltest.„Also doch kein Psychopath bahis siteleri mir Nazistischer Ader?“ fragst du mich mit Hochgezogener Augenbraue.„Narzisst ? Ja aber ein Psychopath nicht …eher ein Sadist mit einem Drang zur Profession“ antworte ich kalt und mustere dich aufmerksam.„Aber es Sind immer noch 2 meiner 3 Fragen off…..“ abrupt höre ich auf zu Sprechen und drücke mein Zeigefinger auf mein rechtes Ohr und verweile so Fast 2 Minuten.„Zufälle gibt es“ sage ich mehr zu mir Selbst als zu dir „Der Grund Weshalb ich sie auf dem Flur getroffen haben war das ein Haustechniker mit einer Flaschen I.D. Karte ins Gebäude rein wollte. Nur habe ich gerade Erfahren das es die Karte von einem Sicherheitsbeamten Namens Sven war der heute zufälligerweise nicht zum Dienst kam, zwar ist das schon öfters vor gefallen aber das ist ja schon mehr als Merkwürdig. Haben sie vielleicht eine Idee wie es dazu kam Miss Summer?“„Das es keine Disziplin und Ordnung in ihrem Komplex gibt Mr Smith“ erwiderst du mit einem Lächeln im Gesicht.Mit einem Schnalzen übergehe ich deine Antwort „Ich kann ihn ja mal meine Idee sagen. Ich vermute mal das sie sowohl den Haustechniker und den Sicherheitsbeamten kenne des weiteren haben sie wohl dem Sicherheitsbeamten seine Karte abgenommen und sie dem Haustechniker unter geschmuggelt und wollten den Alarm nutzen um unerkannt unter zu Tauchen. Das Zeigt mir das sie unseren Komplex wohl ziemlich gut Studiert haben und auswendig gelernt haben“„Sehr gut Sherlock Homs“ kommt dein abfälliger Kommentar.„Bei al der Vorbereitung wundert es mich wie sie es Vergessen konnten den Leiter des Sicherheitsbereich zu Studieren“ Das erste mal seit dem ich den Raum betreten haben hab ich das Gefühl das dich diese Aussage aus der Fassung bringt und dich innerlich aufbrausen lässt und deine Augen am funkeln sind.Ich drück wieder mit Mittelfinger auf mein rechtes Ohr „ Nein ich habe die Daten noch nicht …bringt bitte die Sonden und die anderen Instrumente für die Magenspieglung nach oben ich Vermute mal das sie die Daten geschluckt hat“ rede ich in mein Mikrofon „So wo waren wir stehen geblieben Miss Summer“ frage ich dich mit einem Grinsen im Gesicht als ich mich wieder dir zu wende.IsaIch sah dir kalt in die Augen. Folter? Die Ausbilder hatten sich schon einiges einfallen lassen um ihre Agenten ordentlich zu schulen. Manche dieser Methoden, hätten Außenstehende vielleicht falsch, verfassungsfeindlich oder menschenverachtend betrachtet, aber so sah die Realität aus. Wenn Agenten in die Hände der Feinde fielen, erging es ihnen nun mal nicht immer so, wie es die Regierung gerne hätte. In einer kleinen Kammer, tief unter dem Boden, konnte alles passieren egal wie die Gesetze und Regeln anderer Menschen aussahen. Frauen erging es dabei in der Regel noch schlimmer. Folter, Vergewaltigung… all das hatte ich bereits erlebt. Tatsächlich wurde mein Arsch, bei einer solchen Übung entjungfert! Und so ließ es mich relativ kalt, spielte jedoch die leicht verängstigte. Nicht zu viel, ein hektisches kurzes Einatmen, ein kleinwenig geweitete Augen und schon dachte dieser Smith das er mich da hatte wo er mich wollte. Sein Blick senkte sich für einen Sekundenbruchteil auf meine Brüste herab und ich wusste sofort dass er mich gerne ficken würde. Und das würde er auch tun, da war ich mir ganz sicher. Es dauerte einige Minuten, in denen wir uns gegenseitig ansahen und schwiegen. Jeder von uns wog ab, dachte nach, plante! Dann öffnete sich die kleine Tür und einige junge Männer brachten mehrere Wagen herein. Sie stockten leicht, als sie meine freiliegenden Brüste sahen und einer von ihnen errötete sogar. Rekruten vermutlich. “Seht sie euch ruhig an, ich denke nicht das Miss Summer etwas dagegen hat?” sprachst du ruhig zu ihnen. Ich machte mir nicht die Mühe, diese Frage mit einer Reaktion zu würdigen. Sie schoben die Wagen in einem Halbkreis vor mich und öffneten dann die Klappen und Schubladen, fuhren sie aus und präsentierten eine beachtlich Ansammlung von Messern, Stäben und vielem mehr. Bei einigen Gegenständen wusste sogar ich nicht wofür sie dienen sollten. “Nette Spielsachen” hauche ich dir spielerisch zu, was dich leicht grinsen lässt. “Danke Jungs, ihr dürft gehen!” sie zögerten, einer sah wie gebannt auf meine nackten Titten. Ein einzelnes weiteres Räuspern von dir, sorgte jedoch dafür das sie zusammenzuckten und den Raum eilig verließen. Scheinbar warst du nicht lasch mit der Disziplin. Dann kam dein Blick zurück zu mir. “Ja und sie Sachen sind alle für sie, Miss Summer. Dann wollen wir mal!”MaverickBeinah hätte ich dir deine angst abgekauft aber als die bahis şirketleri Instrumente rein kam änderten sich Einzelheiten die mir zeigten das das du bei einigen der Instrumente ein schrecken bekamst.Ich konnte nicht genau einschätzen ob du sie schon mal im Einsatz gesehen hattest, nur wusstest wofür sie da waren oder ob deine angst daher kam das du sie gar nicht einschätzen konntest. Ich schenkte dem aber keine große Beachtung sondern kniete mich neben dir nieder und löste die letzte Fesselungen und drehte dir den Rücken zu um dir zu demonstrieren das ich keine Angst vor dir habe.„Würden sie bitte auch den Rest ablege so dass wir beginnen können“ flüstere ich dir mit kalter stimme zu und wende mich dir wieder zu.Du guckst mich abschätzend an ehe du langsam aufstehst.Wie eine Profi Stripperin drehst du dich zum Stuhl und legst deine Hände auf die lehne und bewegst sinnlich deine Hüfte eher du langsam den Suite runter schiebst und beim abstreifen dein Arsch mir entgegen streckst.Mir ist bewusst das du mich nur ablenken willst ich genieße den Anblick aber bleibe dennoch wachsam.Als der Suite zu deinen Füßen liegt steigst du geschmeidig aus den Beinen und drehst dich verführerisch zu mir um.„Sind wir Fertig mit der Show Miss Summer“ sage ich bemüht gelangweilt und verdrehe genervt die Augen.In dem Moment sehe ich ein Blitzen in deinen Augen und wie du Zeitgleich in meine Richtung Springst.Da ich damit schon gerechnet habe drücke ich blitzschnell ein Knopf an meiner Uhr und du bleibst Schreiend mit gespreizten Armen stehen.„Ja sehr effektiv diese Impuls fesseln die dich gerade fixieren oder ?“ sage ich an dich gewendet während ich dich langsam umrunde.Als Antwort kriege ich nur ein wütendes knurren von dir während du gegen die Fesseln ankämpfst.Als meine Finger an deiner Wirbelsäule Abwanderten und über deine Linke Arschbacke streifen merke ich wie du dich kurz versteifst .Dann löse ich meine Finger von dir und stell mich vor dir.„Sie haben ein echt beeindruckende Körper Miss Summer“ sage ich anerkennst „Danke „ kommt von dir an dem man aber merkt das es nicht ernst gemeint war „ ich kann ihn dir gern noch mal Präsentieren“ fügst du spitz hinzu.„Mhh Später vlt erst mal untersuche ich ihn“ dabei gleitet meine Hand über dein Hals und in Richtung deiner brüste. Dein blick zeigt mir das du mich verachtest für das was ich machen aber da ist noch was anderes in deinem Blick. Vielleicht Neugierde oder Interesse was noch kommt. Nein das bildest du dir nur ein rede ich mir zu als meine Hand deine Brust erreicht und die umschließt.Langsam wandert meine Hand, nach der Begrapschung deiner Brust wobei ich leicht in die Nippel gekniffen habe, über dein flachen und gut definierten Bauch der leicht am zittern ist.Besonders langsam gleiten meine Finger über deinen Venushügel ehe sie deine Schamlippen teilen und genüsslich durch sie hindurch gleiten.Als meine Finger deine Damm überschreiten Stoßt mein Finger gegen einen Gegenstand der dort nicht sein sollte.„Was haben wir denn da Miss Summer?“ frage ich neugierig obwohl ich keine Antwort erwarte.IsaIch hielt meinen Blick erhoben und sah durch dich hindurch. Deine kräftige Hand wanderte über meinen nackten Rücken hinab zu meinem Po auf direktem Weg zu meinem… Deine Finger umschließen den Analplug und ziehen ihn langsam, Stück für Stück raus. Mit einem leisen Ploppen und einem leisen Seufzer meinerseits. „Ein nettes Spielzeug. Oder haben wir hier doch mehr?“ Mir ist bewusst dass du weißt, was du in den Händen hältst. Ich war tatsächlich zu schnell aufgeflogen, schneller als es bisher der Fall gewesen war und bisher hatte ich auch noch keine Chance auf eine Flucht. Aber es hieß ja auch >Wenn es keine Gelegenheiten gibt, schaffe eine< Was mit meinem Körper geschah war zweitrangig. Die Priorität lag auf dem Überleben. Noch immer hieltst du mir den Plug vors Gesicht. Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen baue ich erneut Augenkontakt auf. „Ja ohne gewisses Spielzeug gehe ich nicht mehr aus dem Haus.“ Das lockt ein kurzes hartes Lachen aus dir heraus. Ohne den Plug weiter zu beachten, wirfst du ihn auf eines der Tabletts. „Sie beeindrucken mich Miss Summer. Sie sind ein starkes Exemplar“ Deine Stimme enthielt weder Respekt, noch Anerkennung. Nur kalte Neugierde. Zum ersten Mal in diesem Raum, machte sich ein Hauch Angst in mir breit. Nichts von der Vorgespielten, sondern wahre, tiefe Angst. Dieser Mann war gefährlich, das wusste ich. Mit einem Mal knallt deine flache Hand auf meinen nackten Hintern. Ich gewähre dir keine Reaktion, auch wenn ich das Gefühl hatte, das genau das deine Erwartung gewesen war. Noch immer konnte ich mich nicht bewegen. Komplett nackt stand ich in dem Raum mit leicht gespreizten Beinen und zur Seite ausgestreckten Armen. „Nun dann wollen wir mal beginnen“ und mit diesen Worten drehst du dich zu dem Tisch hinter dir herum.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Yer işareti koy Kalıcı Bağlantı.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak.